NST Physiotherapie - m - Physioteam Lendringsen

Direkt zum Seiteninhalt
Krankheitsbilder
Die Beschwerdebeschreibungen stammen aus Links zu CRAFTA®, wickipedia, gesundpedia und anderen Websites. Diese Beschreibungen erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie dienen nur zur Orientierung.  Geben sie für mehr Informationen im Suchfeld ihrer Suchmaschiene den Begriff ein. Sie finden viele Informationen.
NST ist eine außergewöhnlich wirksame und effektive Körperarbeitstechnik, die nur von professionell ausgebildeten Therapeuten angewendet werden sollte. Während einer NST–Sitzung beginnt ein Prozess von natürlicher Selbstregulation, der von der Wirbelsäule ausgehend, den gesamten Körper ausgleicht. Dadurch kommt es zu einer raschen Auflösung und Minderung der Symptome, gefolgt von einem "Energiehoch" und spürbarem Wohlgefühl. Die typische Reaktion des Körpers auf eine NST-

Behandlung ist sehr tiefgreifend und nicht selten überraschend. Da die NST ein Umfeld schafft, in der die natürliche Selbstregulation des Körpers einsetzt, kann sie ohne Bedenken bei einer Vielzahl von Beschwerden und bei allen Altersgruppen, einschließlich Neugeborenen und älteren Menschen, angewendet werden. Eine NST-Behandlung dauert von wenigen Minuten bis hin zu 45 Minuten. Jede Sitzung wird den Beschwerden und Bedürfnissen der jeweiligen Person individuell angepasst. Während der Sitzung wird das Bindegewebe an Rücken, Hals, Bauch, Armen und Beinen in der für die NST typischen Weise behandelt. Gewöhnlich sind nach der ersten Behandlung tiefgreifende Verbesserungen spürbar. Langanhaltende Heilerfolge werden im Allgemeinen nach zwei bis drei Sitzungen erzielt. Chronische oder degenerative Beschwerden sprechen gut auf eine regelmäßige und längere Behandlungsdauer an.
Beschwerden, die von NST Beeinflusst werden:

• Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates
• Kraniale-, Kiefergelenks-, Zahn- und Sehprobleme
• Kopfschmerzen, einschließlich Migräne
• Nackenverspannungen, einschließlich Schleudertrauma
• Rückenbeschwerden wie Becken-, Lendenwirbel- und Brustwirbelprobleme
• Schulter- und Armprobleme
• Beinprobleme, einschließlich Probleme der Knie und der Fußknöchel
• Verdauungs- und Darmbeschwerden
• Asthma und andere Probleme der Atemwege
• Rheuma, Arthritis, Bewegungseinschränkungen und Fibromyalgie
• Menstruationsprobleme, Probleme der Geschlechtsorgane und in der Menopause
• Unfall- und Sportverletzungen
• Akute und chronische Müdigkeit
• Stress, emotionale Belastung und Depressionen

line
Logo
©2015-2017 PRAXISGEMEINSCHAFT HAUENSCHILD DEVOCKO
Zurück zum Seiteninhalt